Zum Inhalt springen
Logo SPD Niedersachsen Foto: SPD Niedersachsen

9. September 2020: Zeitschiene: Wann wird der Bundestagskandidat/die Bundestagskandidatin gewählt?

Bundestagsvizepräsident und Wahlkreisabgeordneter Thomas Oppermann tritt nicht wieder an. Der Unterbezirk Göttingen hat die Aufgabe, einen neuen Kandidaten/eine neue Kandidatin zu finden und zu wählen. Bisher - Stand 9.9.2020 - haben sich Amina Yousaf, Studentin der Sozialwissenschaften mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung in Göttingen und der Herzberger Chirurg Dr. Andreas Philippi, auch Kreistagsabgeordneter und stellv. Landrat, um die Nachfolge beworben. Die bisher zwei Kandidaten werden sich in vier Regionalkonferenzen persönlich vorstellen, Ende Oktober gibt es eine zentrale Online-Konferenz. Die entscheidende Aufstellungskonferenz findet am 28. November im Rahmen einer Delegiertenkonferenz statt.

Das ist der Brief von Thomas Oppermann an die Ortsvereine:

Göttingen, den 6. September 2020

Liebe Genossinnen und Genossen,

vor kurzem habe ich die Ortsvereine und die Presse darüber informiert, dass ich bei der Bundestagswahl 2021 nicht noch einmal antreten werde. Dies hat nun zur Folge, dass wir auch für den Bundestagswahlkreis 53 einen Kandidaten oder eine Kandidatin finden müssen. Der Unterbezirksvorstand hat deshalb auf seiner letzten Sitzung beschlossen, erneut eine Findungskommission einzusetzen. Diese besteht wieder aus den gewählten Mitgliedern des Unterbezirksvorstands, eine Zusammensetzung, die sich bei der Kandidatensuche für das Landratsamt schon bewährt hat. Dieses Vorgehen wurde auch mit dem Unterbezirksbeirat abgestimmt.

Im Moment liegen bereits zwei Vorschläge vor: Amina Yousaf und Dr. Andreas Philippi haben jeweils erklärt, für den Bundestag kandidieren zu wollen. Weitere potenzielle Kandidatinnen und Kandidaten werden gebeten, ihr Interesse an einer Kandidatur gegenüber der Findungskommission bis zum 20. September 2020 schriftlich zu bekunden. Es ergeht dabei die dringende Bitte, in diesem Fall unbedingt zuvor auch mit dem oder der jeweiligen Ortsvereinsvorsitzenden Kontakt aufzunehmen. Gleichzeitig kann ich Euch berichten, dass die Findungskommission bei der Kandidatensuche für das Landratsamt einen eindeutigen Vorschlag machen konnte: Der Unterbezirksvorstand hat deshalb Marcel Riethig einstimmig zum Landratskandidaten nominiert und diese Entscheidung auch im Beirat vorgestellt.

Laut Beschluss des Unterbezirksvorstands sollen sowohl der Landrats- als auch de rBundestagskandidat bzw. die -kandidatin jeweils im Rahmen einer Aufstellungskonferenz, die als Delegiertenversammlung durchgeführt werden soll, gewählt werden. Die Delegiertenwahlen in den Ortsvereinen beginnen ab sofort. Für den Bundestagswahlkreis 52 (Goslar-Northeim-Osterode) wird es ein gesondertes Verfahren geben, das sich zur Zeit noch in Abstimmung befindet.

Als Termin für die Aufstellungskonferenz für die Landratskandidatur hat der UB-Vorstand den 7. November 2020 vorgesehen. Die Aufstellungskonferenz für die Bundestagskandidatur ist für den 28. November 2020 geplant. Damit sich die Parteimitglieder ein Bild von den potenziellen Bundestagskandidaten machen können, hat der Unterbezirksvorstand beschlossen, dass vier Regionalkonferenzen angeboten werden (eine im westlichen Landkreis, eine im Altkreis Göttingen, eine in der der Stadt Göttingen sowie eine im Harz). Dort werden sich die Kandidatinnen und Kandidaten persönlich präsentieren und der Diskussion stellen. Zusätzlich soll es auch eine OnlineKonferenz geben. Weitere Informationen folgen.

Marcel Riethig wird sich auf Wunsch des UB-Vorstands ebenfalls im Rahmen einer OnlineKonferenz vorstellen. Diese ist für den 1. Oktober 2020, 17.00 Uhr, vorgesehen. Hierzu wird noch gesondert eingeladen. Darüber hinaus steht er auch für Anfragen aus den Ortsvereinen zur Verfügung.

Bitte bleibt gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Oppermann

Unterbezirksvorsitzender

Vorherige Meldung: Finanzpolitische Auswirkungen durch Corona

Alle Meldungen